Home Gästebuch Links Kontakt Impressum  

News

Das Feuerwehrwesen

FF Neutillmitsch

Rüsthaus

Mannschaft

Fahrzeuge / Gerätschaften

Einsätze

Veranstaltungen

Termine

Übungsplan

Übungen

Informationen

Feuerwehrjugend

Gästebuch



158322 Besucher
 

Einsätze


14.06.2006   Suchaktion
Uhrzeit-Alarm: 09:54
Ort: Obergralla


Bericht:

Großangelegte Suchaktion in den Murauen von Gralla.

Nachdem in Gralla ein Fahrzeug eines vermissten ca. 1,65 cm großen, 57 jährigen Mannes mit kurzem Haar gefunden wurde, löste die Polizeiinspektion Leibnitz am Dienstag dem 13. Juni um ca. 18.30 Uhr eine Suchaktion mit Diensthunden im Raum Altgralla aus. Als zusätzliche Unterstützung wurde die Wärmebildkamera des Bezirksfeuerwehrverbandes Leibnitz mit 2 Mann der FF Kaindorf angefordert. Bei einer Lagebesprechung mit dem Einsatzleiter der Polizei Leibnitz und den beiden Kommandanten der Feuerwehren Ober- und Untergralla wurde vereinbart,  die zu dem Zeitpunkt aussichtslose Suche abzubrechen und eine groß angelegte Suchaktion bei Tageslicht zu Starten.

Nachdem ein Hubschrauber das Gelände absuchte, wurden die Feuerwehren Obergralla, Untergralla, Neutillmitsch, Kaindorf  und Hasendorf mit Boot, sowie die Hundestaffel der österreichischen  Rettungshundebrigade für 10 Uhr alarmiert. Zur Lagebesprechung fanden sich 70 Einsatzkräfte beim Feuerwehrhaus in  Obergralla ein. Nach einer kurzen fachmännischen Einweisung durch die Trainer der Polizeischule setzten sich die Mannschaften in den Einsatzraum ab und begannen mit der Suche.

Der Einsatz gestaltete sich als äußerst schwierig, da der Boden sehr weich war, und Dornen und Äste sowie Bruchholz ein Durchkommen stellenweise fast unmöglich machte. Sollte in der Regel die Suchkette einen Abstand von ca. 5 Meter zum Nachbar einhalten um nicht abzureißen, war in unserem Fall ein Abstand von max. 2 Meter möglich.

Nach einigen Überlegungen der Einsatzleitung die sichtlich erschöpften Einsatzkräfte durch nachalarmierte frische Kräfte zu ersetzen, wurde beschlossen um 16 Uhr die Suche abzubrechen. Es wurde eine Fläche von 0,49 km2 im Nahbereich des abgestellten Fahrzeuges und das Murufer auf einer Länge von 4,8 km durch die eingesetzten  Mannschaften abgesucht.

Bei der Schlussbesprechung wurde durch den Polizeieinsatzleiter ein besonderes Lob an alle eingesetzten Kräfte ausgesprochen und die gute Zusammenarbeit zwischen den einzelnen Organisationen besonders hervorgehoben. Auch wir seitens der Feuerwehreinsatzleitung konnten uns den Worten unseres Vorredners voll inhaltlich anschließen,  wobei sich HBI Hammer Rupert besonders bei der Gemeinde Gralla für die Verpflegung der eingesetzten Kräfte bedankte.

Eingesetzt waren:
9 Mann FF Obergralla
8 Mann FF Untergralla
10 Mann FF Neutillmitsch
3 Mann FF Kaindorf
3 Mann FF Hasendorf
10 Personen der Österreichischen Hundebrigade
20 Schüler der Polizeischule
4 Trainer der Polizeischule
7 Mann Polizei
1 Hubschrauber des Innenministeriums
12 Fahrzeuge
1 Boot


Bericht und Fotos: ABI Alfred Muhri


zurück zur Übersicht






Tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein und abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter!

Ihre E-Mail-Adresse:
 abonnieren   stornieren
 © 2017 • Freiwillige Feuerwehr Neutillmitsch • Grazerstraße 72 • 8430 Neutillmitsch